Gebratener Pfifferlingstrudel

Zutaten

Füllung

  • 300 g Pfifferlinge
  • 80 g Lauch
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 50 g Butter
  • 2 Eigelb
  • 20 g Parmesan, gerieben
  • 1 TL Majoran
  • 1 EL Petersilie
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Salz 
  • Kräuter-Pfifferlingsalat
  • 20 g Kerbel, Kresse, Friséesalat, Lollo rosso, klein gezupft
  • 40 g Pfifferlinge, gekocht
  • Olivenöl, Zitronensaft und Salz zum Marinieren

Weiteres

  • 100 g Ziehteig oder Fertigprodukt
  • Eiweiß zum Bestreichen
  • 50 g Butter zum Anbraten
  • 4 EL Kalbsjus 

Füllung

  • Pfifferlinge putzen, eventuell waschen und zerpflücken (vom Stiel aus in Viertel reißen). 
  • Lauch putzen, in Streifen schneiden und mit Knoblauch in Butter dünsten.
  • Pfifferlinge zum Lauch geben und kurz mitdünsten.
  • Eigelb mit dem Pfifferling-Lauchgemisch vermengen, mit Parmesan, Majoran, Petersilie, Pfeffer und Salz würzen. 
  • Kräuter-Pfifferlingsalat
  • Kerbel, Kresse, Friséesalat, Lollo rosso mit den gekochten Pfifferlingen vermischen und mit Olivenöl, Zitronensaft und Salz marinieren.

Fertigstellung 

  • Den Ziehteig dünn ausziehen, etwas antrocknen lassen und in vier gleiche Rechtecke (15 x 20 cm) schneiden. 
  • Die Teigstücke mit der Pfifferlingfüllung füllen, die Teigränder mit Eiweiß bestreichen, die kleinen Strudel locker einrollen und gut verschließen.
  • In einer Pfanne Butter leicht erhitzen und die Ministrudel darin rundum anbraten, bis der Strudel eine goldbraune Farbe hat. Auf ein Backblech setzen und im Backofen 5 Minuten fertig backen. 
  • Die Strudel mit dem marinierten Kräuter-Pfifferlingsalat garnieren und mit der Kalbsjus servieren.

TIPP 

  • Anstelle der Pfifferlinge können Sie auch andere Pilze wie Champignons oder Steinpilze verwenden.
  • 180 Grad
  • etwa 5 Minuten


Teile den Link mit Deinen Freunden