Bratmarille mit Walnusseis

Zutaten

Bratmarille

  • 12 Marillen
  • 50 g Zucker
  • ½ Zitrone, Saft
  • 50 g Haselnüsse, grob gehackt
  • 2 EL Butter
  • 1 Zimtrinde, kleines Stück

Walnusseis

  • 400 ml Milch
  • 100 ml Sahne
  • ½ Pkg. Vanillezucker oder 1 Vanilleschote
  • 1 Prise Salz
  • 5 Eigelb
  • 110 g Zucker
  • 60 g Walnüsse, sehr fein gerieben

Weiteres

  • Butter zum Ausfetten
  • 4 Waldmeisterblüten zum Garnieren

Zubereitung

Bratmarille

  • Marillen waschen und entsteinen, aber nicht ganz durchschneiden.
  • Eine feuerfeste Form mit Butter ausstreichen und die Marillen hineinsetzen.
  • Butterstückchen mit einem Löffel in die Marillenhälften füllen.
  • Mit Zucker und Haselnüssen bestreuen.
  • Zimtrinde auf die Marillen legen.
  • Im vorgeheizten Backofen braten.

Walnusseis

  • Milch mit Sahne, Vanillezucker und Salz aufkochen.
  • Eigelb mit Zucker schaumig aufschlagen, in die kochende Milch rühren und bei mäßiger Hitze bis zur Rose (82 Grad) abziehen.
  • Die Eismasse durch ein Sieb seihen, mit geriebenen Walnüssen vermischen und auskühlen lassen.
  • Die Eismasse in die Eismaschine geben und gefrieren lassen.

Fertigstellung

  • Die Bratmarillen auf Tellern anrichten, Walnusseis daraufsetzen und mit Waldmeisterblüten garniert servieren.


etwa 160 Grad

etwa 15 Minuten

etwa 180 Grad

etwa 20 Minuten


Tipps

  • Als Variation können Sie die Marillen auch mit Preiselbeermarmelade, Sultaninen, Pinoli, gehackten Mandeln, Walnüssen oder Marzipanrohmasse füllen und mit Rum oder Marillenlikör parfümieren.
  • Zu den Bratmarillen können Sie auch eine Vanillesauce servieren.
  • Servieren Sie zur Bratmarille gebackene Blätterteigblätter.


Teile den Link mit Deinen Freunden