Villanderer Wiede

Zutaten

Kartoffelteig

  • 500 g mehlige Kartoffeln
  • 2 Eigelb
  • 1 EL zerlassene Butter 
  • 160 g Mehl
  • 1 Msp. Muskatnuss
  • Salz

Spinatfüllung

  • 50 g Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 50 g Butter
  • 2 EL Mehl
  • 400 g gekochter Spinat, fein gehackt
  • 1 Msp. Muskatnuss
  • Salz

Weiteres

  • Backfett

Zubereitung

Kartoffelteig

  • Kartoffeln schälen, in 2 cm große Würfel schneiden und in wenig Salzwasser kochen, abseihen und etwas ausdampfen lassen.
  • Kartoffeln passieren, mit Eigelb und zerlassener Butter vermischen und erkalten lassen.
  • Mehl, Muskatnuss und Salz unter die Kartoffelmasse geben, alles rasch zu einem Teig verkneten.

Spinatfüllung

  • Zwiebel schälen, in kleine Würfel schneiden und mit Knoblauch in Butter dünsten. Mehl dazugeben und leicht mitdünsten.
  • Gekochten und fein gehackten Spinat dazugeben, alles gut vermischen, dann mit Muskatnuss und Salz würzen.

Fertigstellung

  • Den Teig zu einer 4 cm dicken Rolle formen und in 20 gleich große Stücke schneiden. 
  • Teigstücke zu spitz zulaufenden Teigblättern ausrollen (etwa 20 x 4 cm).
  • Die Füllung mit einen Löffel oder mittels Spritzsack der Länge nach auf den Teig geben, zusammenklappen und gut andrücken.
  • Die Krapfen dann im heißen Fett schwimmend beidseitig backen, auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen und heiß servieren.

VARIATION

  • Kartoffelplattlen mit Sauerkraut: Geben Sie in den Kartoffelteig etwas Anis. Den Kartoffelteig etwa 4 mm dick ausrollen, in Rechtecke oder Rauten schneiden und im heißen Fett backen. Als eigenständiges Gericht isst man Kartoffelplattlen mit Sauerkraut (siehe Seite 78).


Kartoffeln: etwa 30 Minuten

etwa 180 Grad

etwa 3 Minuten



Teile den Link mit Deinen Freunden