Strauben

Zutaten

  • 220 g Mehl
  • 30 g Roggenmehl
  • 300 ml lauwarme Milch
  • 10 g Hefe
  • 2 Eier
  • 20 ml Schnaps (Treber)
  • 1 Prise Salz 
  • 40 g Zucker

Weiteres

  • Backfett 
  • Staubzucker zum Bestreuen

Zubereitung 

  • Mehl und Roggenmehl in einer Schüssel mischen.
  • Lauwarme Milch mit Hefe verrühren, dann zum Mehlgemisch geben und glatt rühren.
  • Eier, Schnaps, Salz und Zucker unterrühren
  • Den Teig 30 Minuten ruhen lassen.

Fertigstellung

  • In einem Kochtopf (etwa 25 cm Ø ergibt die Größe der Strauben) das Backfett auf 170 Grad erhitzen.
  • Eine Probe (etwas Teig) in das Fett spritzen, sollte der Teig zu weich sein, etwas Mehl einrühren, sollte der Teig zu hart sein, etwas lauwarme Milch einrühren.
  • Nun durch den Straubentrichter den Teig von der Mitte aus kreisförmig in das heiße Fett fließen lassen und auf beiden Seiten goldgelb backen.
  • Die Strauben aus dem Fett nehmen, auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen und vor dem Servieren mit etwas Staubzucker bestreuen.

TIPPS

  • Wenn Sie keinen Straubentrichter haben, können Sie den Teig auch durch einen normalen Trichter in das Backfett fließen lassen.
  • Sie können zu den Strauben Preiselbeermarmelade, Apfel-, Birnen- oder Quittenkompott servieren.
  • Anstelle von Staubzucker können Sie die Strauben auch mit Zimtzucker bestreuen.
  • Anstelle der Hefe können Sie auch 10 g Backpulver verwenden.


etwa 170 Grad

3–5 Minuten



Teile den Link mit Deinen Freunden