Brennnesselknödel auf Krautsalat

Zutaten

Brennnesselknödel

  • 150 g schnittfestes Weißbrot oder Knödelbrot
  • 100 ml Milch 
  • 100 g Käse (Bergkäse, Graukäse, Tilsiter oder Gorgonzola)
  • 100 g Brennnesseln, gekocht und fein gehackt
  • 2 Eier
  • 1 EL Mehl
  • Salz
  • 100 g Butter zum Anbraten

Krautsalat

  • ½ kg Weißkraut (Weißkohl)
  • Salz
  • 3 EL Weißweinessig
  • 4 EL Öl
  • weißer Pfeffer aus der Mühle

Gebackene Zwiebelringe

  • 1 große Zwiebel 
  • Mehl zum Bestauben

Weiteres

  • 4 EL Parmesankäse, gerieben
  • 4 EL braune Butter
  • Petersilienblätter
  • Backfett

Brennnesselknödel

  • Brot in kleine Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Milch erwärmen, den Käse reiben oder in Würfel schneiden und mit Brot mischen. Brennnesseln zusammen mit Eiern, Mehl und Salz ebenfalls zum Brot geben. 
  • Die Masse gut durchkneten und 15 Minuten ruhen lassen. 
  • Zu Knödeln formen und diese mit der Hand flach drücken. In einer Pfanne Butter erhitzen und die Knödel auf beiden Seiten braun braten. 
  • In der Zwischenzeit reichlich Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, salzen und die Knödel darin etwa 10 Minuten kochen.

Krautsalat

  • Außenblätter des Weißkohls wegschneiden, den Kopf vierteln und den Strunk herausschneiden. Sehr fein schneiden oder hobeln und in Salzwasser kurz abkochen. 
  • Das warme Kraut in einer Schüssel mit Salz, Weißweinessig, Öl und Pfeffer würzen und vermischen.

Gebackene Zwiebelringe

  • Zwiebel schälen, in nicht zu dünne Scheiben schneiden, so dass große Ringe entstehen, mit Mehl bestauben und etwas abklopfen. 
  • Zwiebel in heißem Backfett goldgelb backen, auf Küchenpapier abtropfen lassen und leicht salzen.

Fertigstellung

  • Das Kraut anrichten, den gekochten Brennnesselknödel draufgeben, mit Parmesan bestreuen und mit brauner Butter abschmälzen. Mit gebackenen Zwiebelringen und Petersilienblättern servieren.
  • Brennnesselknödel: etwa 10 Minuten

TIPP

  • Für 100 g gekochte Brennnesseln brauchen Sie etwa 200 g rohe.


Teile den Link mit Deinen Freunden