Timmelsalm

Die Timmelsalm liegt einsam inmitten gewaltiger Berge und steiler Wiesen in einem versteckten Seitentals des Passeiertals.
(0 Bewertungen)

   Moos in Passeier • Timmelsbrücke Rabestein in Passeier - Corvara in Passiria


Über Timmelsalm

Nur etwa 40 Minuten benötigt ein Wanderer, um von der bekannten Timmesljochstraße bis zur Timmelsalm zu gelangen. 40 Minuten , um in eine andere Welt zu kommen. Eine großartige Landschaft und ehrfurchtgebietende Berggipfel umgeben den eher schlichten Bau und den langgestreckten Stall. Eine kleine ebene Fläche bestimmt hier den Talschluss, Haus und Stall stehen auf einer Anhöhe, geschützt vor dem meist harmlos, aber nach Gewittern auch bedrohlich dahin fließenden Bach.

Ein auch mit Kinderwagen nutzbarer Güterweg führt bis zur Timmelsalm, erst hinter den Weideflächen führt der Wanderweg steil hinauf in die ursprüngliche und wilde Bergwelt der Stubeier Alpen. Die Timmelsalm ist ein lohnender Stopp für Wanderer und ein ideales Ziel für Familien. Auf die Kinder wartet ein Sandkasten, eine Schaukel und natürlich die denkbar größte Spielwiese, nämlich die gesamte Alm. Und auf alle warten die schlichten und gschmackigen Gerichte der typischen Tiroler Küche. Dazu der gute selbstgemachte Almkäse und die frische Butter. Für das feine Aroma sorgen die Kräuter aus dem eigenen Garten. Hier auf beinahe 2000m wachsen sie langsam, entwickeln aber ein kräftiges und unverfälschtes Aroma. Wer die Timmelsalm betrifft, wird vom appetitanregenden Duft aus der Küche begrüßt, beinahe als würde man mit am Herd stehen, an dem immer wieder einmal sogar die Oma persönlich Hand anlegt.

Auszug Speisekarte
- Nudelsuppe mit Wurst
- Backerbsensuppe
- Käsenocken mit Salat
- Kaiserschmarren
- Spiegeleier mit Speck
- Kuchen

Bewertungen

Noch kein Erfahrungsbericht vorhanden